Gaspreisvergleich – Über 800 Anbieter vergleichen & sparen!

Seit Oktober 2006 ist der Gasmarkt in Deutschland mittlerweie offen. Diese Öffnung des Gasmarktes hat sowohl für die Gasanbieter als auch für die Verbraucher weitreichende Konsequenzen. Denn nun sehen sich die traditionellen Gasanbieter mit einem Wettbewerb konfrontiert, den es vor der Öffnung nicht gab. Inzwischen gibt es eben nicht nur die großen Gasanbieter, sondern auch immer mehr kleine Anbieter. Ein Preisvergleich der über 800 Gas-Anbieter kann sich also lohnen, denn ein Wechsel kann mehrere Hundert Euro pro Jahr sparen!

gasvergleich

Diese Öffnung des Gasmarktes hat für die Kunden einen ganz entscheidenden Vorteil. Denn nunmehr können die großen Gasanbieter die Gaspreise nicht mehr länger vorgeben. Für die Kunden bedeutet dies, dass sie, wenn ihnen der Gaspreis, den sie aktuell zahlen, zu hoch erscheint, den Gasanbieter wechseln können. Dies war vor der Öffnung des Marktes nur schwer möglich. Diese Vorgehensweise erhöht den Druck auf die großen Gasanbieter merklich, was sich in den Gaspreisen deutlich widerspiegelt.

Wenn man nun feststellt, dass man für das Gas, das einem geliefert wird, zu viel bezahlt, sollte man über einen Gaswechsel nachdenken. Zuvor sollte man sich im Internet über einen Gaspreisvergleich Angebote der einzelnen Gasanbieter in seiner Umgebung ermitteln lassen und dann den günstigsten Anbieter heraussuchen. Die Online Gasrechner sind zudem kostenlos, sodass man nicht Gefahr läuft, später mit zusätzlichen Kosten konfrontiert zu werden.

Für den Fall, dass man den für sich günstigsten Anbieter gefunden hat, funktioniert der folgende Gaswechsel ebenso einfach, denn auch dieser funktioniert zumeist online und bietet somit schnellen und komfortablen Kontakt ohne großen bürokratischen Aufwand. Hierbei wendet man sich direkt an den zukünftigen Gasanbieter, der sich seinerseits um den weiteren Verlauf kümmert. Als Kunde muss man sich um nichts kümmern. Der neue Anbieter kündigt den Vertrag beim alten Anbieter und regelt die Formalitäten.

Viele Kunden hegen in diesem Zusammenhang die Sorge, während der Zeit des Wechsels möglicherweise ohne Gas auskommen zu müssen, doch dieser Fall wird per Gesetz vermieden. Denn der Gesetzgeber hat für solche Fälle erlassen, dass der vorherige Gasanbieter so lange zur Versorgung verpflichtet ist, bis der neue Vertrag zum Tragen kommt. Hinzu kommt, dass der neue Gasanbieter auf die Versorgungsleitungen des alten Gasanbieters zurückgreifen wird, da die Versorgungsausrüstungen in der Regel gemietet werden. Man geht als Gasverbraucher bei einem Gaswechsel also überhaupt kein Risiko ein. Im Gegenteil. Man kurbelt mit seinem Gaswechsel den Wettbewerb an, was wiederum den Gaspreisen und somit im Umkehrschluss wiederum jedem anderen Gasverbraucher zu Gute kommt.