Erdgas Vergleich 2017


Gasanbieter – ist der Wechsel komplett kostenlos?

Inzwischen tragen sich viele Gasverbraucher mit dem Gedanken, den Gasanbieter zu wechseln. Denn dies ist seit Oktober 2006 möglich. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Gasmarkt geöffnet. Diese Entscheidung wurde seinerzeit getroffen, um einen Wettbewerb in diesem Marktsegment zu ermöglichen. Nun können die Preise nicht mehr länger von den alteingesessenen Gasanbietern vorgegeben werden. Denn sie müssen sich nunmehr dem Wettbewerb stellen. Inzwischen gibt es über 700 Gasanbieter, die um Marktanteile auf dem Gasmarkt kämpfen.


Für die Verbraucher hat dies nur Vorteile. Die Kunden sind nicht länger abhängig von dem örtlichen Gasanbieter und dessen Preisen. Ein Blick ins Internet verrät schnell, welcher Gasanbieter die günstigsten Preise anbietet. Immer mehr Menschen nutzen diese Möglichkeit, um den für sich günstigsten Gasanbieter herausfiltern zu können. Oft wundern sich die Verbraucher. Denn hier sind einige Hundert Euro Einsparungen im Jahr möglich. Doch für viele Gasverbraucher stellt sich die Frage, ob der Wechsel zu einem neuen Gasanbieter nicht vielleicht mit Kosten verbunden ist.

Der nunmehr entstandene Wettbewerb auf dem Gasmarkt hat schlussendlich dazu geführt, es den Kunden, die wechseln möchten, so einfach wie möglich zu machen. Dazu gehört letztlich auch, dass für den Wechsel des Gasanbieters keinerlei Kosten anfallen. Das Einzige, was man letztlich tun muss, ist, sich für einen Gasanbieter zu entscheiden. Diesen schreibt man dann entweder online über ein Formular oder aber klassisch per Post an und teilt ihm seine Wechselbereitschaft mit. Nun muss man sich als Kunde im Nichts mehr kümmern. Denn sämtliche Formalitäten wie auch die Kündigung des alten Vertrages übernimmt der neue Gasanbieter.

Dies sind Serviceleistungen, die nicht berechnet werden. Die Sorge, dass durch einen Wechsel des Gasanbieters zusätzliche Kosten entstehen, ist demnach unbegründet und sollte potenziell Wechselwillige nicht davon abhalten, den Gasanbieter zu wechseln. Schlussendlich wird auf diese Art und Weise der Wettbewerb im Gasmarkt gestärkt, was wiederum im Umkehrschluss den Preisen zugutekommt. Denn durch einen ausgewogenen Wettbewerb sind die Gasanbieter gezwungen, die Preise dem Markt und nicht dem eigenen Profit anzupassen.

Weiter:

  1. Gasanbieter – sind beim Wechsel Änderungen am Zähler nötig?
  2. Gaswechsel – wie lange dauert der Wechsel?
  3. Kann ich als Mieter den Gasanbieter wechseln?
  4. Gasanbieter – wie finde ich den günstigsten Anbieter?
  5. Gastarife – worauf sollte man bei den Tarifen achten?
  6. Gasanbieterwechsel – soll ich meinen Zählerstand notieren?
  7. Welche Risiken gibt es beim Gasanbieterwechsel?